Kein Verbot von Katzen in der Mietwohnung

Katze guckt lieb

Katzen in der Mietwohnung gehören zur „freien Lebensgestaltung“ eines Mieters. Der Eigentümer könne dem Wohnungsmieter seine Tiere nicht verbieten, urteilten die Richter aus der Hansestadt Hamburg. Katzen würden keinen störenden Lärm verursachen, Kratzspuren auf Tapeten seien nicht irreparabel, unangenehmer Geruch verziehe sich nach dem Auszug wieder. Alles in allem, so die Richter, drohe dem Vermieter kein bleibender Schaden.
(Amtsgericht Hamburg, Az: 40 a C 402/95)

Folge uns oder gib ein Like:

Teile doch unsere Seite